Gesichtsseife




#sustainable

Darum Gesichtsseife

UmweltschonendOhne AlkoholVegan
PlastikfreiTierversuchsfreiOhne Zusatzstoffe

#ausomaszeiten

Das sagen unsere Omas

Bei uns gab es früher eine Seife für Alles. Diese hat meine Mutter einmal pro Monat in einem riesigen Topf gekocht. Mit der Seife hat man dann alles gewaschen. Sein Gesicht, den Körper, die Haare aber auch die Wäsche und das Geschirr.

Oma Klara Helena

Wir haben uns früher mit Lux-Seife gewaschen. Das Tolle war, dass auf den Seifenpackungen Schauspieler aus den 50er Jahren abgedruckt waren.

Oma Karin

Mitte der 40er Jahre hat man sich noch mit Tonerde gewaschen. Auch für das Haarewaschen wurde sie verwendet.

Oma Marga

Wissenswertes

Table Of Contents

Gesichtsseife – Spielend leicht die Haut reinigen & Umwelt schützen

Das Gesicht ist oftmals das Erste, was uns bei einer anderen Person auffällt, denn es erzählt viel über den Menschen. Sowohl mangelnde Pflege, als auch innere Gefühlsregungen wie Stress, Kummer oder Schlafmangel hinterlassen ihre Spuren darin. Für eine gepflegte Haut ist es wichtig, das Gesicht täglich mit sanft zu reinigen und anschließend ausgiebig zu pflegen. Feste Seifen wie unsere Gesichtsseifen eignen sich dafür ideal, denn diese sind schonend zur Haut und zur Umwelt.


Reinigung mit einer Gesichtsseife – Warum?

Die Haut ist eines der wichtigsten Organe des menschlichen Körpers. Sie setzt sich aus drei wichtigen Hautschichten zusammen:

  • Epidermis (Oberhaut)
  • Dermis (Lederhaut)
  • Subcutis (Unterhaut)

Diese Schichten bilden eine Barriere, die vor der Außenwelt schützt. Die Haut schützt unter anderem vor Wärme-, sowie Wasserverlust, dem Einwirken chemischer schädlicher  Substanzen, Keimen und vielem mehr.
Das größte Organ des menschlichen Körpers kann allerdings nicht nur schädliche Stoffe aus der Umwelt abweisen, sondern ist auch in der Lage wichtige Wirkstoffe aufzunehmen. Die Gesichtshaut ist im Vergleich zu der übrigen Körperhaut sehr dünn und empfindlich. Demnach ist es unsere Aufgabe das Gesicht zu schützen und typgerecht zu pflegen.

Die tägliche Gesichtsreinigung stellt dabei das A & O einer jeden Pflegeroutine dar, denn nur so können Schmutz, Talg und abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden. Bleiben genannte Elemente auf der Haut, kann es zu Verstopfungen der Poren und damit Unreinheiten kommen. Da die Gesichtshaut sehr empfindlich ist, sollte unbedingt auf eine sanfte Gesichtsreinigung geachtet werden. Leider enthalten die meisten Kosmetikprodukte reizende Inhaltsstoffe wie Alkohol oder künstliche Duftstoffe, die zu Unreinheiten und Austrocknung der Haut führen können.
Für die sanfte Reinigung ist eine Gesichtsseife ideal, denn diese enthält wichtige Öle wie z.B. Nachtkerzen-, Rizinus- und Jojobaöl, die die Haut sanft pflegen und Unreinheiten vorbeugen. Unsere Gesichtsseife verzichtet dabei auf reizende Inhaltsstoffe wie Alkohol.

Gesichtsseife Reinigung
Eine Gesichtsseife eignet sich ideal für die empfindliche Haut im Gesicht und kommt dazu auch noch ganz ohne Plastik aus!

Ausflug in die Geschichte der Gesichtspflege

Der Mensch hat schon früh erkannt, dass die Gesichtspflege ein wichtiger Bestandteil ist, um gegen Anti-Aging, Hautunreinheiten und Co. vorzugehen. Das alte Ägypten gilt als Wiege der Kosmetik. Beide Geschlechter wussten sich mit Tinkturen und Ölen einzusalben. Pharaonen schätzten die Wirkstoffe der Aloe Vera Pflanze, welche zum Erhalt der Schönheit diente.
Im Spätmittelalter wurde die Medizin, sowie die Kosmetik in zwei unterschiedliche Bereiche getrennt. Die pathologischen Veränderungen der Haut sollten durch die Medizin therapiert werden. Die Kosmetika war für das Verschönern des Hautbildes zuständig.
Im Laufe der Zeit wurde die Hautpflege revolutioniert. Es wurden immer mehr Wirkstoffe entwickelt, die ein ebenmäßiges Gesicht, faltenlose Gesichtszüge und vieles mehr versprachen.
Heutzutage wird klar, dass die Menschen früher doch nicht so ahnungslos waren, wie man geglaubt hat. Und so entwickelt sich der Trend immer mehr in Richtung Naturkosmetik und veganen Produkten, die oftmals viel hautverträglicher, natürlicher und vor allem umweltschonender sind.


Gesichtspflege – Die häufigsten Fehler

  1. Schädliche Inhaltsstoffe: Viele Produkte konventioneller Marken trage nicht immer zu einem gesunden und einem ebenmäßigen Hautbild bei. Denn diese verwenden oft Mikroplastik, Erdöl oder Alkohol. Falls du dir unsicher über die Substanzen bist, kannst du die Pflegeprodukte bei Ökotest oder mit der App Code-Check selbst vergleichen.
  2. Produktwechsel: Es ist wichtig bei einem Produkt zu bleiben, das deine Haut verträgt und dieses über einen längeren Zeitraum zu testen. Meistens braucht die Haut ein paar Wochen, um sich an neue Produkte bzw. Wirkstoffe zu gewöhnen. Falls du ein neues Produkt ausprobieren möchtest, solltest du die Haut langsam daran gewöhnen und Geduld haben.
  3. Reinigungstücher & Augenpads: Sie sind im Bad nicht mehr wegzudenken und ein enger Begleiter, wenn es um Gesichtspflege geht. Allerdings sind diese häufig zu aggressiv für die empfindliche Gesichtshaut. Darüber hinaus wird hierdurch viel Müll produziert, den man ganz einfach minimieren kann.
  4. Ins Gesicht fassen: Finger haben im Gesicht als auch in Cremetiegeln nichts zu suchen, denn dadurch setzt man dem Gesicht Bakterien, Öle und Schmutz aus. Auch für das Auftragen von Gesichtspflege ist es ratsam einen Spatel zu verwenden, sodass die Produkte länger haltbar sind und auf der Haut keine Infektionen durch Bakterien hervorgerufen werden können.
  5. Kein Sonnenschutz: Sonnenschutz sollte jeden Tag getragen werden, auch bei bedecktem Wetter! Denn selbst an bewölkten Tagen befindet sich immer noch schädliche UV-Strahlung in der Luft, die Hautkrebs verursachen kann sowie der #1-Auslöser für schnelle Hautalterung ist.
  6. Zu wenig Wasser: Selbstverständlich ist es besonders wichtig jeden Tag viel Wasser zu trinken. Nur so wird die Haut gut durchblutet und der Stoffwechsel angeregt!

Gesichtsseife von YUKA – ein wahres Wundermittel gegen unreine Haut

Die Naturkosmetikfirma YUKA gibt es seit 2017. YUKAs Philosophie ist es, dass man zur Pflege des Körpers nicht mehr als die Natur braucht – also keine Chemikalien oder sonstige Zusatzstoffe.

„Wir glauben daran, dass man nicht mehr als die Natur braucht, um Haut und Haar zu pflegen

Gesichtsreinigungsseife

Die vegane Seife von YUKA ist für alle Hauttypen entwickelt worden. Inhaltsstoffe, wie ätherische Öle, Parfum, Palmöl oder Silikone wurden bewusst nicht mitverarbeitet, da diese oft der Auslöser allergischer Reaktionen im Gesicht sind. Die hochwertige “facial cleansing bar“ dringt in die tieferen Poren der Haut ein, reinigt, pflegt und sorgt somit für ein gesundes und ebenmäßiges Hautbild.

Die Inhaltsstoffe der Gesichtsseife im Detail

  • Kokosnussöl: hilft nicht nur dabei Hautunreinheiten vorzubeugen und Entzündungen schneller zu lindern, sondern wirkt auch speziell gegen Akne und Neurodermitis. Kokosnussöle spenden viel Feuchtigkeit und arbeiten gegen unangenehme Spannungsgefühle im Gesicht.
  • Olivenöl: macht die Haut durch den Vitamin-E-Gehalt sehr geschmeidig, elastisch und wirkt gegen Faltenbildung. Das Öl ist besonders gegen Pickel und Ekzeme einsetzbar, da es leicht desinfizierend wirkt.
  • Sheabutter: ist sehr wertvoll für die Gesichtspflege, da es reich an Vitaminen und Mineralien ist. Sheabutter wirkt deshalb sehr feuchtigkeitsspendend und hilft besonders bei Neurodermitis, Ekzemen und einer schlechten Durchblutung der Haut.

Die Gesichtsseife ist ein Highlight für sich, denn sie enthält viele weitere wichtige Öle wie Nachtkerzen-, Rizinus- und Jojobaöl, um Hautunreinheiten, Porenverstopfungen und Entzündungen vorzubeugen. Darüber hinaus enthält unsere Gesichtsseife Tonerde. Diese verfeinert das Hautbild und hilft auch gegen Rosazea und Couperose.

Die genaue Zusammensetzung unserer Gesichtsseife: Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Aqua, Sodium Hydroxide, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Ricinus Communis Seed Oil, Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Kaolin, Illite (pink clay)

Anwendung unserer Gesichtsseife – So einfach geht’s

  1. Zunächst wird das Gesicht angefeuchtet
  2. Schäume nun die Gesichtsseife in deinen Händen auf
  3. massiere den Schaum sanft in dein Gesicht ein. Spare dabei den Bereich um Augen und Mundpartien aus.
  4. Lass die Seife 1-2 Minuten einwirken und spüle sie anschließend mit klarem Wasser gründlich ab.
  5. Das Gesicht, sowie die Seife mit einem sauberen Handtuch abtrocknen.

Aufbewahrung unserer Gesichtsseife

Die vegane Seife nach der Anwendung trocken aufbewahren, damit du so lange wie möglich etwas von deiner Gesichtsseife hast. Benutze hierzu einfach eine Seifenschale/-box oder einen Luffaschwamm.


Welche Vorteile hat eine feste Seife gegenüber einer Flüssigseife?

  • Kein Verpackungsmüll: Feste Seifen müssen nicht in Plastik verpackt werden, im Gegensatz zu flüssigen Seifen. Unsere Gesichtsseife ist somit 100 % plastikfrei und deshalb eine schadstoff- und chemikalienfreie Alternative zu herkömmlichen Waschgelen.
  • Sanft zur Haut: Feste Seife weist einen basischen ph-Wert auf, welcher sich durch das Wasser sehr schnell neutralisiert. Damit ist der pH-Wert nicht zu hoch für unsere Haut, sondern perfekt abgestimmt. Da feste Seifen immer rückfettend wirken, sind sie besonders mild und gut für unser Gesicht.
  • Keine Konservierungsstoffe: Flüssige Reinigungsprodukte brauchen Konservierungsstoffe, um haltbar zu sein. Bei einer festen Seife kann darauf verzichtet werden. Feste Gesichtsseifen sind somit verträglicher für die empfindliche Haut im Gesicht.
  • Längere Haltbarkeit: Bis ein Stück feste Seife aufgebraucht ist, dauert es deutlich länger als bei flüssigen Seifen. Somit sind Gesichtsseifen auch in diesem Punkt schonender für Natur sowie unseren Geldbeutel.
  • Kein Mikroplastik: Flüssige Reinigungsprodukte enthalten häufig Mikroplastik. Feste Seifen kommen gänzlich ohne Mikroplastik aus und können somit ganz unbedenklich in unser Abwasser gelangen.
Gesichtsseife

Du möchtest dein Badezimmer zu einer müllfreien Zone umgestalten? Neben unserer Gesichtsseife haben wir viele weitere vegane Seifen wie feste Körperseifen oder Haarshampoos, die dir den Weg zum Zero-Waste-Badezimmer erleichtern!


FAQ


Wie benutze ich die Gesichtsseife?

Das Gesicht anfeuchten und die Gesichtsseife mit den Händen aufschäumen. Dann den Schaum sanft in das Gesicht einmassieren, 1-2 Minuten einwirken lassen und gründlich abspülen.

Ist die Gesichtsseife vegan?

Unsere Seifen sind vegan und frei von Tierversuchen.

Ist die Seife plastikfrei?

Unsere Seifen sowie deren Verpackungen sind frei von Plastik und Mikroplastik. So können sie bedenkenlos ins Abwasser fließen.